Carneval in Besancon 2008

Wenn in Deutschland am Sonntag nach Ostern in vielen Familien „Kommunion“ gefeiert wird, ist in vielen Städten in Frankreich „Carneval“ angesagt.

So am 30.03.2008 in Besancon, der Partnerstadt von Freiburg.

Als Protektoratsgarde hatten wir in diesem Jahr die Ehre, am Carneval in Besancon teilzunehmen.

Wie üblich in Frankreich, ist das Mittagessen von größter Wichtigkeit. Ein 4 Gängemenue war durchaus dafür geeignet, uns für den am Nachmittag geplanten grossen Carnevalsumzug positiv einzustimmen.

Während dem Mittagessen im festlichen „Kursaal“, stellten sich die von der Stadt Besancon für diesen Umzug eingeladenen Gruppen musikalisch dar. Hier war viel Lob angebracht, alle Musikgruppen, gleichgültig ob normaler Musikverein, Guggemusik oder Spielmannszug waren spitze.

Die Stimmung war super und alle hatten ihren Spaß.

Nachmittags nahmen wir am Umzug teil. Zwischen jeder musikalischen Gruppe war ein geschmückter Wagen. Somit war dies auch optisch gesehen ein schöner Umzug. Nur der Wagen vor uns hatte etwas Motorprobleme, unterwegs ging auch der Sprit aus.

Dank der Hilfe von Zuschauern und aktiven Teilnehmern kam auch dieser Wagen durch Muskelkraft vieler „Schieber“ noch über die Ziellinie.

Nach 3 anstrengenden Stunden ging auch der Umzug in Besancon zu Ende. Nach einer Stärkung ging es wieder in Richtung Freiburg.

Dank dem schönen Wetter und dem gut organisierten „Carneval von Besancon“ war es für alle Beteiligten ein schöner gelungener Tag.

Kurz gesagt war es wie immer ein schöner Ausflug.

Wir freuen uns aufs nächste Mal.

Text von Werner Hederer