Fasnetsbrunch 2003

Am 09.02.03 gab es wieder einmal ein reichhaltige Frühstücksbuffet, das keine Wünsche offen ließ. Der offizielle Teil begann mit dem Einmarsch der Gastgeber, begleitet von je 2 Narren der BNZ-Zünfte. Die Ehrengäste um Prinz Peter IV. von Köln-Hürth wurden von FO Hederer begrüßt und Gastgeschenke wurden ausgetauscht. Nach einem umfassenden Überblick über die alemannische Fasnet der Vergangenheit, wurde die Fasnet der Gegenwart durch den allseits beliebten Münsternarr Markus Weber vertreten. Einen bunten Kontrast ergaben die „Guggapellis“ (Mitglieder der Wetterhexen) sowie das Duo Dumm + Schwätzer von der BNZ. Nach Jazztanz der Mooswaldwibli glänzte die BNZ-Clownerie mit singendem Vortrag. Der unnachahmliche Sketch der Uffhauser Roller im Vorzimmer einer Arztpraxis , wurde nur noch vom Einmarsch des Elferrates überboten. Es folgten Einzelvorträge von Steffi Beck (Mooswaldwibli) und Markus Weber als Bebbo aus Messina. Ein neuer Stern am Fasnetshimmel der BNZ ist die Jugendtanzgruppe aus 3 Narrennestern unter der Leitung unserer Sabine Disch. Überrascht hat Inge Gockel von den Turmsträßlerinnen mit ihrer Büttenrede „Mir Fraue…“ Den Abschluß bildeten die Soux-West mit 2 Indianer-Tänzen und die Georgs-Schalmeien mit Stimmungsmusik, daß der Saal kochte. Alles in allem war es wieder ein sehr schöner Brunch, an dem jeder auf seine Art und Weise Spaß hatte.

 

                                                                        Text von  Ulrich und Claudia Blum