Raga Wanderung 2005

Am Donnerstag 26. Mai (Fronleichnam) um 9.30 Uhr trafen sich alle tapferen Wanderer am Eisstadion, um dann gaaanz gemütlich nach Bollschweil zu fahren. Dort angekommen, übernahm Werner H., zum Entsetzen Aller die Führung, um uns auf dem Bettlerpfad zum Rothof, eine Strauße, zu bringen. Nach ca. 30 min „anstrengendem“ Marschieren, war eine kurze Rast am Spiel-Grillplatz bei der Schopach Hütte wohlverdient Nachdem wir uns die nötige Stärkung einverleibt hatten, ging es mehr oder weniger direkt zum Rothof, den wir nach ca. 2 Std. total erschöpft erreichten.  
Nach einer lebensnotwendigen Rast von ca. 3 Std., zeigte Werner H. uns, wo´s langgeht! Leider wusste er das auch nicht so ganz genau und so kamen wir auf einer sehr interessanten Variante,

quer durch die Prärie, wieder in Bollschweil an. Dort erholten sich alle auf dem Feuerwehrfest von den Strapazen der Wildnis. Alles in allem, eine gelungene Wanderung!

Ulrich Blum für die Ranzengarde Live dabei